Ich

Oder = Der Narr

und seine Opferschale

„Intuition ist die Fähigkeit, Einsichten in Sachverhalte, Sichtweisen, Gesetzmäßigkeiten oder die subjektive Stimmigkeit von Entscheidungen zu erlangen, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes, also etwa ohne bewusste Schlussfolgerungen“ (wikipedia).

Meine Bilder entstehen aus der Beschäftigung mit einem Thema und sind nicht  „erdacht“, sie entwickeln sich selbständig innerhalb des Gestaltungsprozesses und haben den Verstand nur als Untergrund. (Wahl des Papieres, Stiftes, Farbmaterials) und so wie die Entstehung intuitiv ist – so sollte auch die Wahrnehmung, die Betrachtung, intuitiv und eigenständig sein.

Mein religiöser „Standpunkt“ orientiert sich an der Heiligen Schrift, der Überlieferung der Väter und meinem persönlichen Gebets- und Glaubensleben. Ein Beispiel davon:

Meine Verarbeitung der 7 Ich-Bin-Worte