INTUITIVE KUNST

Weltbild


Kreative Ideen werden nicht „erdacht“, sondern entstehen dann, wenn das Denken zur Ruhe kommt, über die Intuition, über innere Eingebungen. Der Gestaltungsprozess entwickelt sich dabei völlig eigenständig aus dem „inneren“ Quell der sich selbst gewahr werdenden Seele. Meinen Bildern liegt immer ein bestimmtes seelisches Erlebnis (Trauer oder Freude) zugrunde, oder die Beschäftigung mit einem geistigen, spirituellen Thema.

Und so wie die Entstehung meiner Bilder „intuitiv“ ist = sollte auch die Wahrnehmung durch den Betrachter „intuitiv“ sein. Es geht nicht darum: „Was hat sich der Künstler nur dabei gedacht?“ – sondern: „Welche inneren Bilder, Gefühle, Gedanken habe ich – als Betrachter – bei diesem Bild. Was sagt es mir? Was stört mich, was kommt mir bekannt vor, was berührt mich, oder stößt mich ab?“ Der ursprüngliche Ansatz der intuitiven Kunst war die Kunsttherapie und meine Wurzeln liegen in der anthroposophischen Heiltherapie.

Alle Bilder und Texte sind von mir gemalt und geschrieben. Die Bilderzyklen gehen intensiver auf die Symbole der Bilder und meine persönlichen Bezüge dazu ein, sind aber (durch den schmalen Bildschirm) nicht für den Smartphone Desktop geeignet. Da ist ein Tablet-, oder Computerbildschirm geeigneter

Unter „Ich“ eine kurze Vorstellung des weltanschaulichen Hintergrundes.